Schulwegfibel

Grundschule Arnsdorf

Liebe Eltern,

Die Grundschule Arnsdorf hat in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Arnsdorf den Schulwegeplan überarbeitet und Gefahrenstellen begutachtet. Damit empfehlen wir für  jedes Wohngebiet und jeden Wohnort der Arnsdorfer Grundschüler einen Schulweg, der aufgrund der örtlichen Bedingungen als der „sicherste Schulweg“ gilt. Für den Weg zur Schule und von der Schule nach Hause sind trotzdem Sie als Eltern allein für Ihr Kind verantwortlich.
So müssen Ihre Kinder lernen, sich sicher im Straßenverkehr und auf ihrem Schulweg zu bewegen. Sie als Eltern und wir als Grundschule sollten die Kinder bei diesem wichtigen Lernprozess unterstützen. Es muss richtiges Verhalten im Straßenverkehr geübt und die Wahrnehmung geschärft werden. Je öfter Ihr Kind die Chance dazu bekommt, umso sicherer wird es dabei werden. Sie müssen gemeinsam mit Ihrem Kind den sichersten Schulweg finden und die jeweiligen Risiken und Gefahrenstellen klären. Bitte bedenken Sie, dass nicht immer der kürzeste Schulweg auch der „sicherste Schulweg“ ist. Halten Sie bewusst Ausschau nach Mittelinseln, Zebrastreifen und Ampelanlagen sowie Bushaltestellen und üben Sie mehrmals mit Ihrem Kind das richtige Verhalten beim Bus fahren und beim Überqueren der Straße.
Bitte achten Sie zusätzlich auch auf eine gut sichtbare Kleidung und einen Fahrradhelm, falls Ihr Kind mit dem Fahrrad zur Schule kommt. Ihr Kind sollte erst ab Klasse 3 ohne Begleitung mit dem Fahrrad zur Schule fahren. Wir hoffen Ihnen mit diesem Schulwegeplan bei diesem wichtigen Thema weiterhelfen zu können.
 

Inhalt

Schulwegfibel als PDF-Datei zum Herunterladen und Ausdrucken

 

Impressum

Schulwegeplan der Grundschule Arnsdorf
Herausgeber: Gemeindeverwaltung Arnsdorf
Redaktion: Inka Hanitsch im Auftrag des Grundschule Arnsdorf
Illustration: Inka Hanitsch
Gesamtgestaltung: Inka Hanitsch
Beratung: Gemeindeverwaltung Arnsdorf, Polizei Radeberg, Elternvertreter des Elternrates

Quellen:
  • Bilder "Mit dem Fahrrad" aus „FahrRAD... aber sicher!- Radfahrausbildung für die Klassen 3 und 4“, Herausgeber: Landesverkehrswacht Sachsen e.V.
Nachwort:
Ich bedanke mich bei Frau Inka Hanitsch, die unseren Schulwegplan in Anlehnung an vorhandene Schulwegpläne überarbeitet und mit vielen Zeichnungen liebevoll gestaltet hat.
Frau Inka Hanitsch absolvierte im Schuljahr 2016/17 an unserer Grundschule ihr Freiwilliges Soziales Jahr – Pädagogik. Der Schulwegeplan ist eine Grundlage bzw. Empfehlung, entlastet die Eltern als Erziehungsberechtigte jedoch nicht von Ihrer Verantwortung für die Sicherheit Ihres Kindes auf dem Schulweg zu sorgen, da sie diesen gemeinsam mit Ihrem Kind letztendlich festlegen und trainieren.
Schüler, die unserem Grundschulbezirk angehören, kommen aus den Orten Fischbach, Wallroda, Kleinwolmsdorf und Arnsdorf.

Christina Rochelt / Schulleiterin Arnsdorf, Mai 2017

Neuigkeiten

Einladung zum Podiumsgespräch "Individuelle Förderung - Talente entdecken, Potenziale entfalten"
Das "Team Begabungsförderung" des Humboldt-Gymnasiums Radeberg lädt im Rahmen des Eltern-Lehrer-Sprechtages am Mittwoch, 25. Oktober 2017, 19-20 Uhr zu einer Podiumsdiskussion zum Thema "Individuelle Förderung - Talente entdecken, Potenziale entfalten" ein.

Weiterlesen ...
Ganztagsangebote zur Begabungsförderung
Das Humboldt-Gymnasium in Radeberg bietet ab Montag, 23. Oktober 2017, Ganztagsangebote für Grundschüler der 4. Klasse an.

Weiterlesen ...
Siegerehrung im Mal- und Zeichenwettbewerb 2017
Im Schuljahr 2016/2017 nahm die Klasse 3b am "Mal- und Zeichenwettbewerb 2017" teil. Wir freuen uns mit Zoe E. über ihren 6. Platz im bundesweiten Vergleich.
Herzlichen Glückwunsch!